Acht Teams, zwei Gruppen, aber nur Sieger. Diese Saison startet der A1 eSports Legends Cup, größer und besser als je zuvor. Neue und alte Gesichter kämpfen darum, sich “Champion” nennen zu dürfen. Für alle die sie noch nicht kennen: hier stellen wir sie euch vor.

Die Teams in Gruppe A

In der ersten Gruppe geht´s bereits heiß her. Austrian Force und die Tickling Tentacles willhaben stehen als zwei österreichische Traditions-Organisation zwei deutschen Power Houses entgegen. Mit Penta als Sieger der 1st Division der Prime League und Black Lion als Titelverteidiger sind die Stakes hoch. Außerdem stehen viele Spieler plötzlich ihren alten Organisation gegenüber.

Austrian Force Esports

POS Name Summoner Name Nationalität
TOP Florian Nadegger Battily AUT
Jungle Lukas Otter 1nition AUT
MID Jonas Theisen Just Shiro GER
ADC Kai-Togan Karabece Kaiting AUT
Support Marlies Brunnhofer Maestra AUT

Die Geschichte von Austrian Force ist die Geschichte eines Underdogs. Die letzten Seasons war Austrian Force dafür bekannt, es immer im letzten Moment in die Liga zu schaffen … und dann in der Ligaphase doch zu überraschen. Diesmal hat Austrian Force gleich am Anfang aufgetrumpft und ist ohne eine einzige Niederlage durch die Qualifier-Bracket geflogen. Eine große Überraschung ist die Botlane. Kaiting und Maestra konnten alle Erwartungen übertroffen und sich sogar klar gegen am Papier stärkere Spieler wie Broeki durchsetzen.

Zum Ligastart konnte man sich noch Battily und 1nition sichern und hat somit bis auf den Midlaner ein fast komplett österreichisches Roster am Start. Für Just Shiro und Battily wird´s persönlich: Sie treffen in der Ligaphase auf ihr altes Team in TT Willhaben. Generell hat Austrian Force von allen Teams wohl das schwerste Los gezogen. Am Papier ist das Team in jedem Matchup der Underdog. Aber das hat sie bisher auch nicht davon abgehalten, Erwartungen zu sprengen.

Black Lion

POS Name Summoner Name Nationalität
TOP Viet Phong Ngo TemtptAzn VIE
Jungle Ede Viktor Csernay Pocok AUT
MID Daniel Glaser Final GER
ADC Tobias Elsässer Razergy AUT
Support Christophe Hackenschmidt Heimdall GER

Als Titelverteidiger haben Black Lion wohl die größte Zielscheibe am Rücken. Letzte Season fiel das Team Anfangs hinter die Erwartungen und konnte nur knapp in die Playoffs einziehen. Mit einem neuen Spieler in der Midlane kam man jedoch wie ausgewechselt in die Matchups und konnte trotz gesundheitlicher Problem sogar das Finale für sich entscheiden. Doch diese fünf Spieler sind jetzt nicht mehr bei Black Lion.

Mit einem komplett erneuerten Lineup zog Black Lion in die 1st Division der Prime League und wurde überzeugend Dritter. Final ist wieder zurück in der Midlane und rund um ihn fanden sich viele erstklassige Spieler aus der letzten A1 Season. Mit Razergy sicherte man sich von TT Willhaben einen der besten ADCs Österreich , nicht umsonst trägt er den Spitznamen “Terror Tobi”. Dazu gesellt sich der Breakout-Spieler von Season 4 Pocok, der davor Jungler bei Austrian Force war. Für den A1 eSports Legends Cup holte man noch den Ersatzspieler Heimdall ins Mainroster.

Black Lion steht diesmal nicht nur alten Rivalen aus der letzten Saison, sondern auch neuen Rivalen aus der Prime League gegenüber. Gegen Gruppengegner Penta 1860 war Black Lion bereits in der vergangenen 1st Division Saison unterlegen. Eine Titelverteidigung ist bei der starken Konkurrenz alles andere als sicher und Black Lion müssen erneut beweisen, dass sie das Zeug dafür haben.

Tickling Tentacles willhaben

POS Name Summoner Name Nationalität
TOP Benjamin Micic Novachrono AUT
Jungle Zhou En-Qiang XoYnUzi AUT
MID Michal Zika Zoir CZE
ADC Adrian Steiner Tazaku GER
Support Anders Carly Wind Fittle DEN

Als Season 3 Gewinner stieg TTW in Season 4 mit großen Erwartungen in den Ring. Im Halbfinale unterlag das Team dann den Warkidz, die damit ihre Revanche für das Finale der Vorsaison bekamen. Nach der Saison wurde für die Prime League das Roster komplett verändert. Für den A1 Legends Cup gab man sich lange still … nur um dann ein hochkarätiges Roster zu präsentieren.

XoYnUzi ist der einzig wiederkehrende Spieler der letzten Season. Als zweiten Österreicher holte TTW sich niemand anderen als den 3-fachen Sieger der A1 Liga ins Boot: Novachrono. Mit Zoir und Tazaku holte man sich noch starke individuelle Spieler ins Boot, die sich bereits in der letzten A1 Saison beweisen konnten. Um das starke Lineup abzurunden holte man sich noch mit Fittle einen weiteren High Elo Spieler im Team.

Am Papier hat TT Willhaben damit eines der stärksten Roster der Liga. Nimmt man die durchschnittliche Elo der Spieler kann man sich damit sogar mit dem absolut gestackten Ad Hoc Roster aus der letzten Season messen. Aber individuelle Klasse allein reicht noch nicht für den Sieg. Doch wenn TTW auch noch Teamwork beweist, zählt das Team definitiv zu den Favoriten für den Gesamtsieg.

PENTA 1860

POS Name Summoner Name Nationalität
TOP Julien Berschuck Fl4mer GER
Jungle Tom Ruckh Rulfchen GER
MID Marcus Vittrup Priskorn Priskornet DEN
ADC Timothy Widmann DizL AUT
Support Daniel Binderhofer Seaz AUT

Als Penta 1860 plötzlich am zweiten Qualifiertag auftauche, ist wohl vielen Teams die Farbe aus dem Gesicht gewichen. Ein Team, das eigentliche in der Prime League Pro Division spielen sollte und dazu noch zwei Upgrades bekommen hat, sollte doch absolut unschlagbar sein?

Das knappe Finale des Qualifiers gegen Flayn war eine leichte Bremse für den Penta Hype. Das Team wirkte noch nicht ganz eingespielt, konnte aber stellenweise stark überzeugen. Vor allem Fl4mer auf der Toplane zerlegte seine Gegner in Laning Phase geradezu. Während er ein Neuzugang ist, sind die restlichen Spieler allesamt ehemalige A1 Champions.

Mit Rulfchen, Erixen und DizL ist der Kern des letzjährigen Siegerteams wieder beisammen und wird durch die österreichische Support-Legende Seaz ergänzt. Auch wenn Penta bisher noch nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen konnten, sollten sich ihre Gegner vor ihnen hüten. Wenn diese fünf Spieler wieder eingespielt sind und ihren Groove finden, werden sich auch absolute Top-Teams gegen dieses Squad abmühen.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE