Regelwerk – A1 eSports Prismatic Legends

Inhalt

 

 1. Allgemein

Diese Regeln bilden die Rahmenbedingungen von A1 eSports Prismatic Legends. Sämtliche Teilnehmer:innen stimmen diesen Regeln nach Registrierung bzw. Anmeldung ausdrücklich und ausnahmslos zu.

A1 eSports Prismatic Legends agiert als offizielle TRC für den DACH-Raum. Als Teil von Rising Legends gliedern sich sämtliche Turniere und Aktivitäten im Rahmen von A1 eSports Prismatic Legends auch in den internationalen Turnierstrukturen von Riot Games ein. Daher können international vorgegebene Regelwerke bei unklaren Entscheidungen ebenfalls herangezogen werden. In erster Linie gelten für A1 eSports Prismatic Legends allerdings die nachfolgenden Regeln

1.1. Turnierleitung

Sämtliche A1 eSports Turniere werden von Skilled Events and New Media GmbH geleitet:

skilled Events and New Media GmbH
Olympiaplatz 2 / 4.Stock / Top 1
A-1020 Wien
Österreich

Fragen an die Turnierleitung können per Support-Ticket im offiziellen A1 eSports Discord oder per Mail an
A1eSports@skilled.at gestellt werden.

Für die operative Abwicklung der A1 eSports League Austra werden personenbezogene Daten, wie Vorund Nachname, E-Mail-Adresse und Discord-Username der Spieler:innen von der Liga Administration – bestehend aus A1 Telekom Austria AG, Lassallestraße 9, 1020 Wien und Skilled Events and New Media GmbH, Olympiaplatz 2 /4 / Top1, 1020 Wien – zur Kontaktaufnahme über E-Mail bzw. Discord im Rahmen von A1 eSports Prismatic Legends verarbeitet. Die Kontaktaufnahme dient dabei der Übermittlung von Informationen rund um die Teilnahme an den Qualifiern und Spieltagen wie insbesondere Änderungen der Spieltage/Spielzeiten, Interviewanfragen, Vergabe von Strafpunkten, Änderungen in der Turnierstruktur und Themen betreffend Teilnahme beim A1 eSports Finalevent.

1.2 Teilnahmeberechtigung

Bei A1 eSports Prismatic Legends ist eine Teilnahme ab 16 Jahren (Stichtag: erster Qualifier-Termin) möglich. Sämtliche Teilnehmer:innen müssen einen Wohnsitz oder eine Staatsbürgerschaft in Österreich, Deutschland oder der Schweiz nachweisen können. Spieler:innen dürfen teilnehmen, sofern folgende Kriterien nicht zutreffen:

  • Personen, die aufgrund der Richtlinien von Riot Games ausdrücklich ausgeschlossen sind. https://www.riotgames.com/de/terms-of-service-DE
  • Personen, die aufgrund geltender Gesetze, der Regeln des Turnierorganisators oder des
    Veranstalters ausgeschlossen sind.
  • Schiedsrichter:innen, Admins und Mitglieder des A1 eSports Teams dürfen nicht an den Turnieren teilnehmen

1.3. Spieler & Accounts

Teilnehmer:innen haben dafür zu sorgen, dass sie einen gültigen und aktiven Riot Account besitzen und den Spielernamen in korrekter Schreibweise bei der Registrierung bekannt geben. Hierbei darf nur der Hauptaccount (der Account mit dem höchsten Rang) angegeben werden.

Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, Teams und Einzelspieler:innen die Teilnahme an A1 eSports Prismatic Legends aufgrund ihres angegebenen Namens (Teamname oder Spielername) zu verweigern. Folgende Fälle sind beispielsweise von dieser Regelung betroffen:

 

  • Verstöße gegen die Ethik und die guten Sitten
  • Namenssponsoring, das Tabak, Alkohol, Glücksspiel oder Pornografie beinhaltet
  • Inhalte, die politisieren oder politische Einstellungen bewerben.
  • Beleidigungen
  • Unaussprechliche Namen und Zeichen-Ketten

Mit Ausnahme von schweren Verstößen gegen die Ethik und die guten Sitten, wird i.d.R. eine Nachfrist zur Umbenennung gesetzt. Außerdem können Markennamen in Teamnamen im Rahmen dieser Regelung vom Turnierveranstalter überprüft werden, sofern diese die Interessen und Partner von A1 eSports gefährden.

Namensänderungen von Spielern sind immer bis spätestens 48 Stunden vor dem nächsten Turniertag anzugeben und –sofern möglich – selbstständig im Turniertool vorzunehmen.

1.4 Preisgeldaufteilung

Pro Saison von A1 eSports Prismatic Legends ist ein Preisgeld von gesamt 8.000 € vorgesehen. Die Preisgeldaufteilung erfolgt nach dem folgenden Schlüssel:

 

  • 1. Platz: 2.500 €
  • 2. Platz: 1.250 €
  • 3. Platz: 800 €
  • 4. Platz: 600 €
  • 5. – 6. Platz: je 350 €
  • 7. – 8. Platz: je 275 €
  • 9. – 16. Platz: je 200 €

Für die Auszahlung des Preisgeldes muss eine Rechnungslegung der Spieler:innen erfolgen. Eine Vorlage kann bei der Turnierleitung (z.B. in Form eines Preisgeldformulars) angefordert werden. Das Preisgeld wird innerhalb von 60 Tagen ab Rechnungslegung überwiesen. Für die weitere Versteuerung des Preisgelds ist jede:r Spieler:in selbst verantwortlich.

Preisgeld das nicht innerhalb von 2 Monaten nach dem letzten Spieltag / dem Finale einer Saison in Rechnung gestellt wird verfällt und kann zukünftig nicht mehr eingereicht werden.

1.5 Organisationen

Sofern sich Spieler:innen für die Elimination-Stage von A1 eSports Prismatic Legends qualifizieren, können sie eine Organisation angeben unter der sie antreten möchten und damit eine Namensänderung veranlassen.

Folgende Punkte müssen dabei beachtet werden:

 

  • Ein:e Spieler:in darf nur eine Organisation pro Season angeben.
  • Das Logo der Organisation muss an die Turnierleitung für die Stream Produktion übermittelt werden.
  • Die Organisation muss ein Team-Jersey für offline Events und Mediaaufnahmen im Rahmen von A1 eSports Prismatic Legends zur Verfügung stellen.

1.6 Interview

Während den offiziellen Spieltagen, müssen Spieler:innen für Interviews nach dem Match bereitstehen. Für Interviews ausgewählte Spieler:innen erhalten von der Streamregie vor dem ersten Spieltag eine kurze Einschulung inkl. Technikcheck.

1.7. Streaming & Discord

Die Qualifier von A1 eSports Prismatic Legends dürfen ohne weiteres auf den eigenen Streaming-Kanälen übertragen werden. Während der Elimination-Stage können Spieler:innen ebenfalls live auf ihren eigenen Kanälen streamen, müssen dies allerdings bei der Turnierleitung bekanntgeben und das A1 eSports Prismatic Legends Logo im Stream inkludieren.

1.8. Reisekostenzuschuss

Für die Anreise zu Offline-Finalevents erhalten qualifizierte Spieler:innen i.d.R. einen Reisekostenzuschuss von A1 eSports. Dieser kann für ein Economy Flugticket oder ein Zugticket (2. Klasse) genutzt werden (inkl. An- und Abreise zum Flughafen oder Bahnhof vom Wohnort) und wird nach Vorlage der Reiserechnungen gemeinsam mit dem Preisgeld nach dem Event ausbezahlt. Bei einer Buchung von First-Class oder Business-Class muss der Aufpreis im Vergleich zu einem Economy Ticket selbst getragen werden. Eine Anfahrt mit dem PKW ist unter Umständen möglich, muss aber mit der Turnierleitung zwecks der Verrechnung der Reisekosten vorab geklärt werden. Die Turnierleitung steht bei der Reiseplanung für Rückfragen jederzeit zur Verfügung und wirkt unterstützend bei der Planung mit.

Die Höhe des Reisekostenzuschusses wird von der Turnierleitung im Zuge der Final-Planung bekanntgegeben. I.d.R. sind dies bis zu 250 € pro Spieler:in.

Sollte es während der Finalproduktion zu unentschuldigten Verspätungen oder Fernbleiben einzelner Spieler:innen kommen (z.B. unentschuldigtes Fernbleiben vom Mediatag), wird der Reisekostenzuschuss, der jeweiligen Personen um bis zu 50% reduziert. Strafpunkte beeinflussen den Reisekostenzuschuss nicht.

Spieler:innen und Organisationen haben keinen Anspruch auf Auszahlung des nicht verwendeten Budgets.

Die Nächtigungskosten werden i.d.R. ebenfalls von A1 eSports (zusätzlich zum Reisekostenzuschuss) getragen. Die Hotelzimmer werden in diesem Fall von A1 eSports gebucht und den Spieler:innen zur Verfügung gestellt.

Reisekostenzuschüsse die nicht innerhalb von 2 Monaten nach dem letzten Spieltag / dem Finale einer Saison in Rechnung gestellt werden verfallen und können zukünftig nicht mehr eingereicht werden.

2. Turnierstruktur

Teamfight Tactics wird bei A1 eSports Prismatic Legends im Einzelmodus gespielt. Eine Saison richtet sich nach den veröffentlichten Sets von Riot Games und gliedert sich in 4 Phasen:

  • Anmeldung
  • Qualifikationsphase
  • Elimination-Stage
  • Finale

2.1. Anmeldung

Spieler:innen benötigen für die Teilnahme einen gültigen und aktiven Riot Account auf dem Server EUW. Die Spielernamen müssen in korrekter Schreibweise inkl. aller Sonderzeichen bei der Registrierung bekannt gegeben werden.

Darüber hinaus sind Spieler:innen selbst verantwortlich, bei der Registrierung alle Qualifikationstermine, an denen sie teilnehmen möchten, auszuwählen. Die Anmeldung schließt in der Regel mit Start der Check-in Phase. Die Zeiten und Fristen werden entsprechend auf der Anmeldeseite bekanntgegeben.

2.2 A1 eSports Plattform

A1 eSports Prismatic Legends Turniere werden direkt über die Online-Plattform von A1 eSports abgewickelt. Teilnehmer:innen von A1 eSports Prismatic Legends müssen einen kostenfreien Account erstellen, um bei den Turnieren teilnehmen zu können. Die Plattform wird über alle Stages genutzt.

2.3 Verhaltensregeln

Jede:r Teilnehmer:invon A1 eSports Prismatic Legends verpflichtet sich zu einem respektvollen und angemessenen Verhalten gegenüber anderen Spieler:innen, Zuseher:innen, Schiedsrichter:innen und Admins. Jede Art von Belästigung und Fehlverhalten ist unmittelbar der Turnierleitung zu melden. Während dem laufenden Turnier ist ausschließlich der offizielle A1 eSports Discord für solche Meldungen und sonstige Fragen zum Turnier zu nutzen. Anfragen per E-Mail oder Social Media werden im Zeitraum von 2 Stunden vor dem Turnier bis 2 Stunden nach dem Turnier nicht beantwortet.

2.4 Qualifier

Die Qualifier starten üblicherweise um 14 Uhr CET (Wochenende-Termine) bzw. 18 Uhr CET (MO-FR Termine) am Turniertag, finden online statt und bestehen aus vier unabhängigen, offenen Turnieren. Die genaue Anzahl der Qualifier und die jeweiligen Startzeiten und Check-in Fristen finden sich allerdings auf der Anmeldeseite.

Spieler:innen können standortunabhängig die Qualifikationsmatches austragen. 2 Stunden vor Turnierstart haben die Spieler:innen die Möglichkeit, sich für den jeweiligen Qualifier über das Turniersystem einzuchecken. Das Seeding für die erste Runde erfolgt per Zufall. Gespielt werden gesamt 5 Runden. Nach jeder Runde werden die Teilnehmer:innen auf Basis ihrer Punkte und dadurch aktuellen Positionierung in der Tabelle in eine neue Lobby zugeteilt. Damit spielen z.B. Platz 1-8 der Tabelle immer in einer Lobby. Die 16 besten Spieler:innen aus einem Qualifikationsturnier qualifizieren sich für die Top 64 der Elimination Stage.

Beim Qualifer ist es den Spieler:innen selbst überlassen ob sie Teamfight Tactics am PC oder am Smartphone/Tablet spielen. Ab der Elimination-Stage ist nur noch die PC-Version zulässig.

2.5 Elimination Stage

Die Top 64 spielen Spieler:innen jeweils 5 Spiele in rotierenden Lobbys gegeneinander um Punkte zu sammeln. Die Spieltage werden dabei am Tournament Client von League of Legends gespielt. Spieler:innen müssen den Tournament Client vorab installieren und sicherstellen, dass sie für den Spieltag spielbereit sind. Der Tournament Client funktioniert ausschließlich auf Windows PCs.

Spieler:innen können je Spieltag maximal 40 Punkte erreichen (siehe 2.7 Punkteschlüssel & Tiebreaker). Am Ende des Spieltags entscheidet die Platzierung über den Einzug in die nächste Runde. Von den TOP64 qualifizieren sich die besten 32 Spieler:innen für die TOP32. Von den TOP32 qualifizieren sich die besten Spieler:innen für die TOP16. Die TOP16 werden in 2 Spieltage zu je 5 Lobbys unterteilt. Während normalerweise die Punkte zwischen den einzelnen Phasen der Elimination Stage zurückgesetzt werden, erfolgt zwischen den beiden TOP16 Spieltagen kein Punkte-Reset.

2.6 Finale

Spätestens zu Beginn jeder Season von A1 eSports Prismatic Legends wird bekanntgegeben, ob ein Finalevent stattfindet. Dieses wird als Offline-Event ausgetragen. Die Teilnahme ist für die Ausschüttung des Preisgelds verpflichtend. A1 eSports strebt an möglichst viele Finalevents stattfinden zu lassen. Es kann allerdings auch innerhalb einer Season auf ein Finalevent verzichtet werden. In diesem Fall wird aufgrund der TOP16 Phase der Elimination Stage die finale Platzierung der Teilnehmer:innen ermittelt.

2.7 Punkteschlüssel & Tiebreaker

Die Punkte werden in allen Stages pro absolviertem Spiel folgendermaßen vergeben:

 

  • 1. Platz: 8 Punkte
  • 2. Platz: 7 Punkte
  • 3. Platz: 6 Punkte
  • 4. Platz: 5 Punkte
  • 5. Platz: 4 Punkte
  • 6. Platz: 3 Punkte
  • 7. Platz: 2 Punkte
  • 8. Platz: 1 Punkt

Bei einem Gleichstand zwischen zwei oder mehr Spieler:innen werden folgende Kriterien herangezogen:

  • Anzahl Siege
  • Anzahl Top 4 Platzierungen
  • Anzahl zweiter Plätze, Anzahl dritter Plätze usw.

Kann es dadurch innerhalb der Runde immer noch zu keinem eindeutigen Ergebnis kommen, wird die vorherige Runde/Stage miteinberechnet. Sollte es im Rahmen der Qualifier keine vorherige Runde geben, entscheidet die höchste erreichte Rundenzahl innerhalb des aktuellen Matches (bei 2 Matches innerhalb der selben Runde zählt das Match mit der besseren Platzierung).

2.8. Golden Spatula Cup

Aus den einzelnen Phasen von A1 eSports Prismatic Legends werden Teilnehmer:innen für den Golden Spatula Cup (GSC) nominiert. Diese Nominierung erfolgt anhand des von Riot Games zur Verfügung gestellten Terminkalenders und anhand der Platzierung in der zuletzt gespielten Turnierphase. Die Anzahl der Nominierungen werden von Riot Games vorgegeben und sind auf der Turnierwebsite ersichtlich.

Sollte eine Nominierung bereits aus den TOP64 der Elimination Phase erforderlich sein, wird ein zusätzlicher, unabhängiger TOP16 Spieltag eingeführt um bestmöglich die Top X Spieler, die für die GSC-Nominierung zu ermitteln.

2.9. Nachnominierungen

Die Turnier-Administration behält sich das Recht vor, während allen Turnierphasen, für den Fall, dass einzelne Spieler:innen nicht einchecken oder spielbereit sind, Spieler:innen anhand der Platzierungen aus der vorherigen Turnierphase nachzunominieren. Dies wird gemacht, um möglichst stets volle Spiellobbys anzustreben.

3. Vorbereitung & Einstellungen

Alle Spiele müssen auf der aktuellen Version von Teamfight Tactics von Riot Games gespielt werden. Spieler:innen müssen sicherzustellen, dass sie zu Beginn des Spieltages alle Updates installiert haben. Dies gilt sowohl für PC Spieler:innen, als auch für Smartphone & Tablet User (bei den Qualifiern). Die Spieltage der Elimination Stage werden auf dem Tournament Realm von Riot Games gespielt. Die Accounts und der Downloadlink des TR werden von der Turnieradministration zur Verfügung gestellt.

3.1. Spieleinstellung

Der/die Spieler:in, der/die in der Liste/Lobby zuerst genannt ist bzw. der/die vom Admin bestimmte Spieler:in, muss ein Custom Game mit den folgenden Einstellungen eröffnen:

  • Lobby geschlossen
  • Mode: Normal

Danach müssen alle Mitspieler:innen zur Lobby eingeladen werden. Wird die Lobby nicht innerhalb von 5 Minuten nach Rundenstart eröffnet, muss der/die 2. Spieler:in in der Liste die Lobby erstellen bzw. wird vom Admin ein:e Spieler:in bestimmt. Die Runde startet spätestens nach 10 Minuten, sollten Spieler:innen bis dahin noch nicht der Lobby beigetreten sein, wird das Spiel trotzdem gestartet und mit zufälligen Spieler:innen ausgetragen. Zufällige Spieler:innen werden automatisch nach hinten gereiht und in der Wertung nicht berücksichtigt.

 

3.2. Rundenstartzeiten

Die Rundenstartzeit wird vom Turnierorganisator festgelegt. Es handelt sich entweder um eine feste Uhrzeit oder um das Ende der vorangegangenen Runde. Zu ihrer festgelegten Startzeit müssen alle Turnierverantwortlichen und Spieler:innen bereit sein. Es ist Aufgabe der Turnierverantwortlichen, die Startzeiten bekannt zu geben. Es ist Aufgabe der Spieler:innen dafür zu sorgen zur Startzeit pünktlich anwesend und bereit zu sein.

Die Rundenstartzeiten sind den Ablaufplänen des Turniers zu entnehmen. Bei regulären Spieltagen der Elimination Stage ist die Startzeit voraussichtlich 18:00 Uhr für die erste Begegnung. Die Spieler:innen müssen vorab bereits spielbereit sein. Deadline ist hierfür 17:45. Alle Spiele werden gleichzeitig ausgetragen und starten pünktlich. Ausnahme hierbei ist das Spiel das Live im Stream zu sehen ist, hier kommt das “Go” vom zuständigen Admin. Die zweite (2.) Begegnung startet erst wenn alle Spiele beendet sind, auch hier muss auf das “Go” des zuständigen Admins gewartet werden. Die genauen Rundenzeiten der einzelnen Spieltage werden eine Woche vor Beginn der Elimination-Stage kommuniziert. Die Rundenstartzeit entspricht nicht gleich der Spielstartzeit. Das Spiel wird erst durch die Freigabe des Admins gestartet.

3.3. Vorbereitungszeiten

Während der Online-Phase muss das Setup vor der offiziellen Rundenzeit erfolgen, damit die Spieler:innen zur angegebenen Startzeit spielbereit sind. Die Spieler:innen sollten diese Zeit nutzen, um zu überprüfen, ob sie optimal vorbereitet sind. In dieser Zeit müssen die Spieler folgendes tun:

  • Sich im Client/Tournament Realm mit ihrem Konto einloggen.
  • Einer Spiellobby beitreten oder eine einrichten, die gegnerischen Spieler:innen und falls notwendig, die Observer in die Lobby einladen. (Der Observer Account wird vor jedem Match von der Turnierleitung den jeweiligen Spielern bekanntgegeben).
  • Den gegnerischen Spieler:innen und Turnierorganisatoren signalisieren, dass es losgehen kann.
  • Missachtungen der Vorbereitungszeit werden mit einer Verwarnung bestraft, die bei wiederholtem Auftreten zu einer ansteigenden Strafe (Strafpunkte) führt.

3.4. Technisches Versagen

Jede:r Spieler:in ist selbst für die einwandfreie Funktion seiner Ausrüstung (z.B. Maus, Tastatur, PC, Software, Internet, Updates, Akku…) verantwortlich. Bei einem technischen Versagen wird eine gesamte Nachfrist von max. 10 Minuten vom Admin gesetzt. Ist diese Nachfrist aufgebraucht, wird der/die Spieler:in als nicht-spielfähig erklärt und fällt im laufenden Spiel aus.

3.5. Gültiges Spiel (GS)

Bei einem Gültigen Spiel handelt es sich um ein Spiel, bei dem alle 8 Spieler:innen in eine Karte geladen haben. Hat ein Spiel GS-Status erreicht, werden keine möglichen Neustarts mehr zugelassen und das Spiel gilt als offiziell. Nach der Ernennung zum GS sind Neustarts nur noch in Ausnahmefällen, z.B. Bugs, erlaubt (diese Entscheidung obliegt dem Head-Admin des Spieltags)

3.6. Spielunterbrechungen

Die Spieler:innen dürfen pausieren, wenn ein Turnierverantwortlicher dies anordnet sowie während der vorgegebenen Pausenzeiten pro Spiel. Bei Offline-Events dürfen Spieler:innen nur mit offizieller Genehmigung durch einen Schiedsrichter den Matchbereich verlassen.

Darüber hinaus werden alle Spieler:innen dazu angehalten ein Spiel zu pausieren, wenn ein Disconnect eines anderen Spielers auftritt.

Angeordnete Pause: Die Turnierverantwortlichen können ein Spiel jederzeit nach eigenem Ermessen unterbrechen. Dies kann beispielsweise folgende Gründe haben:

  • Unabsichtlicher Verbindungsabbruch
  • Eine Fehlfunktion der Hard- oder Software (z.B. Monitorausfälle, Probleme mit Peripheriegeräten, Fehler im Spiel selbst, …)
  • Beeinträchtigung eines Spielers (z.B. kaputter Stuhl, gesundheitliche Probleme, etc.)

In Ausnahmesituation können die Spieler:innen den Admin um eine Verlängerung der fünfzehn (15) minütigen Pause bitten. In diesem Fall müssen die Spieler:innen den Admin informieren und so lange weiterspielen, bis dieser entschieden hat, ob er der Pausenverlängerung zustimmt. In diesem Augenblick ist es allein dem Admin überlassen, ob er die Pause gewährt. Befindet er, dass das Problem nicht in angemessener Zeit behoben werden kann, muss das Spiel fortgesetzt werden.

Wird das Spiel unterbrochen, müssen die gegnerischen Spieler:innen unverzüglich über die Gründe für die Unterbrechung informiert werden. Bei Online Turnieren werden alle „Streitigkeiten“ zwischen Spieler:innen selbst geregelt. Dazu zählt beispielsweise auch, ob das Pausieren während eines Kampfes in Ordnung geht. Kommt es zu keiner Einigung, obliegt dem Admin die endgültige Entscheidung über die „Streitigkeiten“.

Das Spiel fortsetzen: Der/die pausierende Spieler:in darf das Spiel erst wieder fortsetzen, wenn die Gegner:innen (in Online-Turnieren) / ein Turnierverantwortlicher die Erlaubnis gibt. Sollten ein oder mehrere Spieler:innen das Match nicht fortsetzen können (z.B. weil ein:e Spieler:in dauerhaft getrennt wurde), so kann ein Admin eine Wiederholung des Spiels ansetzen.

Unerlaubte Pause: Falls ein:e Spieler:in eigenmächtig ein Spiel unterbricht oder fortsetzt oder das Spiel nach einer regulären Pause nicht wiederaufnimmt, bekommt der/die Spieler:in eine Verwarnung, die bei wiederholtem Auftreten zu einer ansteigenden Strafe (Strafpunkte) führt.

3.7. 3rd Party Software und Datenbanken

Es dürfen Seiten und Datenbanken wie MetaTFT, TFTactics und eigene Spreadsheets als Unterstützung verwendet werden. 3rd Party Tools, die direkt in das Spiel eingreifen, wie z.B. ein Gegnertracking, sind strengstens verboten. Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, Spieler:innen bei der nachweislichen Verwendung solcher Software zu disqualifizieren.

4. Strafverhalten

Das vorrangige Ziel der Turnierleitung von A1 eSports Prismatic Legends ist, allen Teilnehmer:innen einen fairen und sportlichen Wettbewerb zu ermöglichen. Um dies zu gewährleisten, können Vergehen und Regelbrüche mit Strafpunkten geahndet werden. Einige Beispiele und Erklärungen werden nachfolgend beschrieben.

4.1. Strafpunkte

Für unsportliches, unfaires und negatives Verhalten können Strafpunkte für Spieler:innen verhängt werden. Pro Strafpunkt wird das ausbezahlte Preisgeld um 50 € reduziert (übersteigen die Strafen das ausbezahlte Preisgeld, muss selbstverständlich keine Nachzahlung erfolgen). Der Ausspruch von Strafpunkten liegt im Ermessen des Schiedsrichters/Admins und muss ab 4 verhängten Strafpunkten mit der Projektleitung abgesprochen werden. Die Strafpunkte werden öffentlich auf dem offiziellen A1 eSports Discord Server inkl. Begründung kommuniziert und sind für alle anderen Teilnehmer:innen ersichtlich.

Spieler:innen können die erteilten Strafpunkte binnen 3 Tage nach Ausspruch schriftlich bei der Projektleitung unter a1esports@skilled.at beanstanden. In diesem Fall wird das Vergehen erneut von der Projektleitung bewertet und eine schriftliche Stellungnahme erteilt.

Ab 6 Strafpunkten wird eine Disqualifikation in Erwägung gezogen und mit der Turnier- und Projektleitung besprochen.

4.2. Disqualifikation

Bei besonders schwerwiegenden Regelüberschreitungen, oder laufendem Fehlverhalten zieht die Turnierleitung die sofortige Disqualifikation in Betracht. Disqualifizierte Spieler:innen verlieren allen Anspruch auf erspielte Preisgelder und erhalten einen temporären Ausschluss aus A1 eSports Prismatic Legends. In Ausnahmefällen kann auch ein dauerhafter Ausschluss aus A1 eSports Prismatic Legends erfolgen. Im Falle einer Disqualifikation wird der Sachverhalt ebenfalls an Riot Games übermittelt.

4.3. Strafenkatalog

Um allen Teilnehmer:innen aufzuzeigen, welche Strafen für Verstöße gegen das Regelwerk oder unsportlichem Verhalten vergeben werden, werden hier die allgemeinen Verfehlungen angeführt. Sollte ein konkreter Fall nicht in diesem Kapitel inkludiert sein, darf die Turnierleitung, sollte sich der Vorfall ausreichend begründen lassen, dennoch eine Strafe bis hin zur Disqualifikation vergeben.

Verstöße gegen die guten Sitten, Beleidigungen, unfaires Verhalten & Unsportlichkeit werden im Ermessen des Turnier-Admins bestraft. Grundsätzlich werden Turnier-Admins dahingehend angewiesen, dass vor der Bestrafung eine Verwarnung erfolgen muss. Je nach Fall kann diese aber auch umgangen werden (z.B. wenn es sich um einen besonders schweren Verstoß handelt).

Mindeststrafe: Verwarnung | Höchststrafe: Disqualifikation

Rassismus & Diskriminierung: Spieler:innen die öffentlich oder im Rahmen von Turnieren die Menschenwürde einer anderen Person durch herabwürdigende, diskriminierende oder mit Aussagen in Bezug auf Rasse, Geschlecht, Hautfarbe, Sprache, Religion oder Herkunft verletzt bzw. sich auf andere Weise diskriminierend oder menschenverachtend verhält wird umgehend von allen Spielen von A1 eSports Prismatic Legends disqualifiziert und gesperrt.

Strafe: Dauerhafte Disqualifikation in allen Disziplinen von A1 eSports

Sexismus & Belästigung: jede Art der Diskriminierung und Benachteiligung bzw. Belästigung von Menschen aufgrund ihres Geschlechts (u.a. sexuelle Belästigung, herabwürdigende Behandlung und diskriminierende Sprache, etc.) wird nicht toleriert. Spieler:innen die sich nicht an diese Regel halten werden umgehend von allen Spielen der A1 eSports League Austria disqualifiziert und gesperrt.

Strafe: Dauerhafte Disqualifikation in allen Disziplinen von A1 eSports

Cheating: Sollten Admins von A1 eSports Prismatic Legends, während der Online oder Offline Phase Unregelmäßigkeiten bzw. auffälliges Verhalten von Spieler:innen entdecken, haben sie das Recht die Konfiguration des/der jeweiligen Spieler:in auf Cheat-Software oder Hardware zu durchsuchen. Cheating führt ohne weitere Diskussionen direkt zum Ausschluss des Spielers aus der Liga.

Strafe: Dauerhafte Disqualifikation in allen Disziplinen von A1 eSports

Bugabuse: Das wissentliche und absichtliche Nutzen eines schwerwiegenden Bugs, welcher vor dem Spieltag von der Turnierleitung als solcher identifiziert und kommuniziert wurde, führt zu einem sofortigen Ausschluss aus der aktuellen Saison von A1 eSports Prismatic Legends.

Strafe: Disqualifikation

Verspätungen: Ist ein:e Spieler:in zur angegebenen Rundenstartzeit nicht spielbereit, werden Strafpunkte und eine Nachfrist verhängt. Nach Ablauf dieser Nachfrist, wird das aktuelle Spiel und alle weiteren Matches des/der Spieler:in am selben Spieltag als verloren gewertet.

Die Nachfrist wird auf Basis des Vorfalls gesetzt.

Unbegründete Verspätung: 10 Minuten Nachfrist, danach wird das Spiel als verloren gewertet und der/die Spieler:in erhält mind. 2 Strafpunkte.

Begründete Verspätung: 10 Minuten Nachfrist, danach wird das Spiel als verloren gewertet und der/die Spieler:in erhält mind. 1 Strafpunkt. In unvorhersehbaren, schwerwiegenden Fällen (z.B. schwere Krankheit bzw. Unfall) kann die Turnierleitung entscheiden, das Spiel zu verschieben bzw. von Strafpunkten abzusehen.

Technische Probleme: 15 Minuten Nachfrist. Danach wird der/die betroffene Spieler:in als nicht spielberechtigt für den laufenden Spieltag erklärt.

Mindeststrafe: Verlorenes Spiel | Höchststrafe: Strafpunkte+ verlorenes Spiel

Vorzeitiger Abbruch von offiziellen Turnieren: Matchtage dürfen von Spieler:innen grundsätzlich nicht abgebrochen werden, sollten Spieler:innen einen Matchtag vorzeitig abbrechen, erhalten sie Strafpunkte nach Ermessen der Turnierleitung.

Mindeststrafe: 2 Strafpunkte | Höchststrafe: 5 Strafpunkte

Fälschen von persönlichen Informationen: Die Turnierleitung behält sich das Recht vor die angegebenen Informationen, wie z.B. Nationalitäten (Staatsbürgerschaft bzw. Wohnsitz) oder Alter der Spieler:innen jederzeit im Laufe der Liga zu überprüfen. Die Spieler:innen sind verpflichtet binnen 7 Tagen die angeforderten Unterlagen zu übermitteln. Sollten sich die in der Anmeldung angegeben Informationen als falsch herausstellen, wird der/die Spieler:in disqualifiziert.

Strafe: Disqualifikation

Gameaccounts & Smurfs: Die Teilnahme an A1 eSports Prismatic Legends ist nur mit dem jeweiligen Hauptaccount des/der Spieler:in möglich. Smurf-Accounts, die vorrangig dazu dienen, potenzielles Scouting der letzten Spiele, zur Analyse von Strategien & Picks zu vermeiden, sind verboten! Einzige Ausnahme sind Accounts, die der jeweiligen Organisation gehören, und den Spieler:innen für Turniere zur Verfügung gestellt werden. In diesem Fall muss der richtige Account bei der Turnierleitung bekannt gegeben werden. Sollten Spieler:innen trotzdem mit einem Smurf-Account antreten, muss der Hauptaccount veröffentlicht werden und der/die Spieler:in erhält bis zu vier Strafpunkte.

Mindeststrafe: 1 Strafpunkt | Höchststrafe: 4 Strafpunkte

Teilen von Gameaccounts: Jede:r Spieler:in ist verpflichtet, ausschließlich seinen eigenen Account für das Turnier zu verwenden. Es ist strengstens untersagt, den Account weiterzugeben oder jemand anderen stattdessen spielen zu lassen. Die Turnieradministration ist im Zweifelsfall berechtigt, jederzeit die digitale Identität von Spieler:innen zu überprüfen.

Strafe: Disqualifikation

Manipulation von Spielergebnissen: Absprachen unter Spieler:innen, die das Ziel haben die Ergebnisse von A1 eSports Prismatic Legends zu manipulieren bzw. sich dabei monetär zu bereichern, werden umgehend bestraft.

Strafe: Disqualifikation