Showdown auf einer der legendärsten Strecken der Welt

Nach dem ersten Showdown waren die Erwartungen selbstverständlich sehr hoch für den zweiten Showdown. Die Top 6 aus Showdown 1 konnten sich entspannt zurücklehnen und zusehen, was die Kontrahenten auf dem 2,978 km langen Silverstone International Kurs zeigten. Was sie und wir sahen war ein packendes, bis zur letzten Sekunde spannendes Rennen.

Autos in Startposition, das Rennen beginnt

Bevor das Rennen starten konnte hieß es aber auch hier die schnellste Runde in der Qualifikation zu fahren. Hier konnte Goran Djordjevic sich mit einem hauchdünnen Vorsprung, von sage und schreibe 0.056 Sekunden gegen Alexander Dornieden und 0.086 vor Oliver Ernst die Poleposition sichern.

Nachdem in der Einführungsrunde die Reifen auf Temperatur gebracht wurden war klar, es wird in der ersten Runde sehr wahrscheinlich einige Berührungen geben. Zuerst konnte aber Djordjevic seine Poleposition vor Dornieden und Ernst behaupten. Auch wenn die drei Piloten ihre Positionen bis über die Ziellinie behalten sollten, war es zwischenzeitlich ein hartes Stück Arbeit für Dojorjevic der sich den Attacken von Dornieden immer wieder entgegen stellen musste.

Die erste Runde sollte dann auch den ersten großen Crash liefern. Hillebrand, Buttler und Binder mussten nach diesem Crash ihre Boliden schwer beschädigt an die Box schleppen und das Rennen leider Frühzeitig beenden. Durch das entstandene Chaos konnte der aus Rennen 1, mit einem Boxengassenstart bestrafte Schlacher, einen riesen Sprung nach vorne machen und sich auf Position 9 einfinden. Er sollte das Rennen mit einem verdienten 8. Platz beenden. Vor Schlacher ging es das gesamte Rennen heiß her. Kevin Karas und David Ziemer lieferten sich einen spektakulären und hoch spannenden Zweikampf der bis zum überfahren der Ziellinie offen blieb und von Karas gewonnen wurde.

Das Ergebnis

Pos Fahrer Nationalität Zeit Abstand Runden
1 Goran Djordjevic* SRB 0:31:01.586 +00:00.000 30
2 Alexander Dornieden* DE 0:31:02.026 +00:00.439 30
3 Oliver Ernst* DE 0:31:13.108 +00:11:522 30
4 Gerhard Lindauer* AT 0:31:24.883 +00:23.296 30
5 David Tepper* DE 0:31:37.150 +00:35.563 30
6 Kevin Karas* AT 0:31:38.898 +00:37.312 30

Die Rennen werden immer spannender, denn die Fahrer schenken sich nichts. Bereits 12 Fahrer haben sich für den Shootout, das Halbfinale der A1 eSports League Austria qualifiziert. Nur noch 2 Rennen stehen auf dem Kalender bis alle 24 Fahrer feststehen. Danach kann das große Spektakel beginnen.

Logo Huawei Partner der A1 eSports League Austria
Logo McDelivery Partner der A1 eSports League Austria
Logo BAWAG PSK Partner der A1 eSports League Austria
Logo Mercedes-Benz Partner der A1 eSports League Austria
Logo ATVII Partner der A1 eSports League Austria
LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE