Rocket League – Die Fall Split 2020 Finalisten

Ladies and Gentleman, starten Sie Ihre Motoren! Der A1 Fall Split geht in die finale Phase und da darf actiongeladenes Rocket League natürlich nicht fehlen. Nach 112 Matches und exakt 500 geschossenen Toren in der Gruppenphase, kämpften sechs Teams in den brutal umkämpften Playoffs um den Einzug in das Grand Final. Geschafft haben es GameUp und Austrian Force, die beiden ersten Plätze der Gruppenphase.

VS

GameUp

Mit Zeddo und Scream hat GameUp zwei gewaltige Asse im Ärmel. Beide sind ehemalige MINKZ-Spieler und Finalisten der letzten Saison. Wie stark die Kombination ist, hat man bereits in der Gruppenphase live miterleben können. Mit einem unglaublichen 21-3 Matchscore legte GameUp stark vor und dominierte das komplette Feld. Wenn dieses Talent einmal aufspielt, gehört es definitiv zu der Spitze Europas.

Leicht waren die Playoffs für GameUp trotzdem nicht. Im Halbfinale gegen AF Decamp haben ihre Kontrahenten anfangs sehr stark aufgespielt und Druck gemacht. Doch GameUp hat eiserne Nerven gezeigt, das Blatt gewendet und mit starken Toren ein 3-1 gegen Decamp einsacken können. Sie bleiben somit ungeschlagen und vor ihnen steht nur mehr ein Grand Final Sieg, um Saison perfekt zu machen.

Zeddo: “Die Teams diesen Split waren definitiv stärker als letzte Saison. Dadurch dass VENC aber nicht dabei ist, sind die Top-Teams denke ich schwächer geworden. Wir sind confident, dass wir diesmal den Titel holen können. Mit Alex sind wir jetzt ein starkes Trio. Scream ist mechanisch ein Beast. Alex und ich komplettieren ihn mit unserem Gamesense sehr gut. Wir brauchen nur etwas, bis wir warm werden. Ein Match kann man schon mal abgeben – es sollte aber dennoch ein klares Ergebnis werden.”

Austrian Force

Mit Austrian Force steht auch ein österreichisches Team im Finale. Während man sich im Spring Split gegen MINKZ im Halbfinale geschlagen geben musste, hat man dieses Jahr im Grand Final die Chance auf die Revanche gegen Scream und Zeddo .Der Weg dorthin war actiongeladen und torreich. Mit insgesamt 81 geschossenen Toren in der Gruppenphase hat Austrian Force mit Abstand die meisten in der Liga. Dadurch konnte man sich den zweiten Platz und ein Ticket in die Playoffs sichern.

In den Playoffs gab es dann einen nervenzerreißenden Krimi gegen plan-B. Die ersten zwei Partien waren brutale Schlagabtausche, die beide erst nach Verlängerung an Austrian Force gingen. In der dritten Partie hatte das Austrian Force Squad dann alles unter Kontrolle und sichert sich mit einem einzigen Tor das wohl knappeste 3-0 der A1 Rocket League Geschichte. In dieser Begegnung hat das Trio gezeigt, dass sie keine Unterdogs sind und gegen GameUp definitiv bestehen können. Wenn sie sich “eingrooven” können, ist Austrian Force definitiv ein furchteinflößender Gegner.

Einschalten am 28. November

Das Finale der Fall Split steigt am 28. November auf dem A1eSports Twitch Kanal. Neben Rocket League werden auch Brawls Stars, Fortnite, Clash Royale und League of Legends vertreten sein. Um 19:30 startet das Match um den dritten Platz , danach findet das Grand Final statt. Für das Siegerteam gibt es ein Presigeld von insgesamt 900€.

Genauere Infos findet ihr auf der Homepage a1esports.at oder auf unseren Social Media Channels.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE