Der Skin ist fertig, jetzt müssen wir nur noch die Materialien und die Farbe auswählen. Das funktioniert ganz einfach mit dem rFactor 2 Materialsystem.

rFactor2 Tutorial #3: Lackierung im Showroom

Nachdem du nun deinen Skin erstellt hast und beide alt_skinname.dds > alt_skinname_Region.dds exportiert hast, ist der nächste Schritt, Materialien den Regionen zuzuordnen.

Wichtig dabei:

  • Stell sicher, dass du immer alt__ in deinen DDS-Dateien hast.
  • Der Dateiname darf nicht länger als 12 Zeichen sein. {*}(Beispiel: alt_myfaveskinthateverwas.dds funktioniert nicht!)

Bevor wir anfangen, schauen wir kurz, wie die Regionen optisch auf eurem Auto aussehen würden:

Du wirst dein Auto nie so sehen, das ist nur, um dir eine Vorstellung davon zu geben, wo die Regionen eingezeichnet sind.

Also los geht’s! Wenn ihr diese Schritte befolgt erhaltet ihr in Echtzeit eine Übersicht des Materials eures Skins im Spiel.

Öffnet zuerst rFactor2 und wählt das Auto aus, für das ihr einen Skin erstellt habt und wählt dann das erste Auto in der Liste aus.

Lade das Fahrzeug, indem du auf „TUNING“ klickst.

Sobald das Auto geladen ist, klicke auf “Create Dir”

Als nächstes klicke “RELOAD”

Jetzt müsst ihr mit ALT-TAB auf euren Desktop gehen und den Ordner wählen: ….\Steam\steamapps\common\rFactor 2\UserData\Spieler\Einstellungen\AstonMartin_Vantage_GT3_2019\AMV_GT3_01 Legt eure Dateien mit euren benutzerdefinierten Namen in den Ordner „AstonMartin_Vantage_GT3_2019“. Bei uns also folgende:

  • alt_AMV_region.dds
  • alt_AMV.dds

Jetzt mit ALT-TAB zurück zum rFactor 2 Showroom
Schalte den VARIANTS-Pfeil um und wähle deinen Skin-Namen (in diesem Beispiel ALT_AMV).

Sobald das ALT_AMV-Skin geladen ist, klicke auf „Erstellen“ (um ein benutzerdefiniertes Team zu erstellen).

Fülle im Popup alle Felder aus:

WICHTIG: Gib im Feld „Description“ den ein… (Beispiel: Aston Martin Vantage GT3 )
Gib deinen „Teamnamen“ NICHT in der „Description“ ein.

Klicke auf „ACCEPT“ und dann auf „BACK“ in der linken unteren Ecke.

Nun solltest du in der Liste dein „Custom Team“ sehen, das du erstellt hast.
Wähle dein Team aus und klicke erneut auf „TUNING“, um zurück in den Showroom zu gelangen.

Öffne anschließend den folgenden Link in deinem Browser: http://localhost:5397/carpainteditor/index.html#/carpainteditor Ändere die Größe des Fensters so, dass es auf deinem Bildschirm neben dem Showroom passt. Im Showroom solltest du nun deinen eigenen Skin sehen.

Beachtet, dass die Materialien des Fahrzeugs noch nicht richtig eingestellt sind.

Beginnen wir mit der schwarzen Region:
VORHER

Wähle in der Dropdown-Liste „Chrome Black“ aus.

NACH dem Auftragen von „Chrome“

Danach richten wir die ROTEN Bereiche ein.
VORHER

Wähle in der Dropdown-Liste die Option „Shiny Carbon Fiber“ aus.

NACH dem Auftragen von „Shiny Carbon Fiber“

Jetzt für die GRÜNE Region
VORHER

Wähle „Paint“ aus der Dropdown-Liste aus.

NACH dem Auftragen von „Paint“

Und nun für den Hauptlack der Karosserie müssen wir die BLAUE Region einrichten.
VORHER

Wählen Sie „Car Paint“ aus der Dropdown-Liste aus.

NACH dem Auftragen von „Car Paint“

Zuletzt schauen wir uns die WEISSE Region an, also den großen Streifen in der Mitte des Autos. Beachtet, dass ihr hier keine große Veränderung im Showroom sehen werdet, aber es ist trotzdem wichtig, dass die Aufkleber auf dem Auto als Vinyl eingerichtet sind.
VORHER

Wähle „Shiny Vinyl“ aus der Dropdown-Liste aus.

NACH dem Auftragen von „Shiny Vinyl“

Nun da wir alle Materialien aufgetragen haben, schauen wir uns noch wie „Metallic Flakes“ hinzugefügt und bearbeitet werden können. Wir werden den Schwarzkanal zur Veranschaulichung verwenden.

Schaltet zuerst das Schwarz auf „Car Paint“

Klickt anschließend auf die Farbauswahl für die Farbe „Metallic Flake“.
Wählt beispielsweise ein gelbes Muster aus und klickt auf OK.

Jetzt könnt ihr sehen, wie sich die Flocken in der Lackschicht zeigen!

Versucht mal den Strength-Schieberegler von „Metallic Flake“ zu bewegen und beobachtet, wie es sich verändert.

Experimentiert und habt Spaß!

Eine letzte Sache, die wir abdecken müssen, ist der „Lacquer Color Picker“, den ihr unter allen Regionen seht.
Mit diesem Farbpicker könnt ihr subtile oder extreme Änderungen an der Farbe eines beliebigen Materials vornehmen. Einige Materialien reagieren weniger als andere. Im Allgemeinen solltet ihr aber sicherstellen, dass eure Grundfarbe in der PSD- und der endgültigen DDS-Datei so eingestellt ist, wie ihr es wünscht.

Lasst uns den schwarzen Bereich noch einmal verwenden, um zu zeigen, was der „Lacquer Color Picker“ tut.

Klickt auf die Farbauswahl und nehmt eine Farbe. Wir werden hier auf Extreme zurückgreifen und nehmen das rote Muster!

Nicht das, was wir wollten, aber es zeigt, was möglich ist!

Wichtig!
Wenn ihr fertig seid unbedingt einmal auf „RELOAD“ klicken, um sicherzugehen, dass

Jetzt könnt ihr auf der Strecke glänzen

Jetzt wo ihr wisst wie ihr eure Autos stylen könnt, meldet euch für die Qualifier an, fahrt die Hotlaps und zeigt den Zuschauern im Stream eure Skins. Wir freuen uns auf euch!

Logo Huawei Partner der A1 eSports League Austria
Logo McDelivery Partner der A1 eSports League Austria
Logo BAWAG PSK Partner der A1 eSports League Austria
Logo Mercedes-Benz Partner der A1 eSports League Austria
Logo ATVII Partner der A1 eSports League Austria
LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE