A1 eSports Legends Cup – Fall Split 2020: Die Teams in Gruppe 2

Der A1 eSports Legends Cup geht in die zweite Runde! Nicht nur alte Bekannte haben wieder ihren Weg in die Gruppenphase gefunden, auch ein paar neue Teams konnten sich im Qualifier beweisen.Mit dem ad hoc Gaming Gentlemans Club steigt der Titelverteidiger in Gruppe 2 in den Ring. Ihnen gegenüber stehen Flayn eSports Austria mit Rekordsieger Novachrono, sowie zwei Teams, die unter dem Radar fliegen. Hier stellen wir euch alle Teams der Gruppe 2 vor – immer zu sehen jeden Mittwoch um 19:00 auf dem A1eSports Twitch Channel.

ad hoc gaming Gentlemen’s Club

Top: Valkyrie
Jungle: Crawl
Mid: Glowing
ADC: DizL
Sup: xCruel
Wann spielt Noway wieder? Diese Saison ist es zumindest nicht der Fall. Der AHG Gentleman´s Club hat sich diesmal ein komplett neues Roster zusammengestellt. Mit ADC DizL hat man einen Back-to-Back-Finalist im Gepäck, begleitet vom aufsteigenden österreichischen Talent xCruel auf Support. Abgerundet wird das Team durch Namen, die man aus vergangenen A1 Splits und der Prime League kennt. Das Ziel ist klar: Titelverteidigung.

DizL: “Mein persönliches Ziel diesen Split ist ein weiterer Titel. Irgendwann will ich die meisten A1 Titel haben – dafür muss ich nur noch Nova überholen. Mit unserem Team kann das schon funktionieren. xCruel ist vom Playstyle her sehr ähnlich wie Seaz, also ist von Grund auf schon Synergy da. Glowing und ich shotcallen auch sehr viel, während die anderen sich gut dranhängen. Firepower haben wir also genug. Ich bin jetzt außerdem mit dem Zivildienst fertig. Jetzt kann ich mich voll auf League konzentrieren. Ich will, dass man mich den besten österreichischen Spieler nennt – ein zweiter A1 Titel würde da schon helfen.”

Decamp Gaming

Top: OnePunchNano
Jungle: RunNox
Mid:Agile
ADC: Tide
Sup: CalmOfNature
Eine der größten Überraschungen des Qualifiers war wohl das Decamp Squad. Das Team musste sich nur den Qualifier-Favoriten Austrian Force und Flayn geschlagen geben. Ziemlich beeindruckend für ein Team, das zur Gänze aus Rookies besteht. Die Spieler kennen sich gut, das Geheimrezept für sie lautet Synergy.

RunNox: “Unser Toplaner und ich kennen uns aus der Schule, er geht nämlich meine Parallelklasse. Agile kennen wir ebenfalls über einen Freund. Die Botlane spielt sowieso schon seit über zwei Jahren zusammen, die haben wir kennengelernt, weil sie ein Clash-Team gesucht haben. Von da an haben wir motiviert zusammen gespielt und nicht an uns gezweifelt. Wir wollen ja auch wohin kommen. Der Traum von Nano und mir ist es, irgendwann einmal LEC oder EU Masters zu spielen. Auch wenn das noch weit weg ist, muss man irgendwann anfangen, seinen Traum zu verfolgen.”

Flayn eSports Austria

Top:Novachrono
Jungle: Lagiah
Mid: Reflexio
ADC: Namex
Sup: Forestingboard
Im letzten Cup war Flayn knapp vor den Einzug in den A1 Legends Cup. Jedoch scheiterte zweimal im allerletzten Game des Qualifiers. Diesmal konnte sich Flayn ohne Niederlagen am ersten Tag qualifizieren. Leider bleibt Flayn vom Unglück verfolgt. Der ursprüngliche Jungler wurde gebannt, einen Ersatz konnte man so kurzfristig nicht auftreiben und so startet Flayn mit zwei Disqualifikations-Niederlagen in die Liga. Dennoch zielt das Team auf die Playoffs ab, das Talent hat man jedenfalls dazu.

Novachrono: “Auch wenn der DQ für uns unlucky war, wäre das Team immer noch stark genug für die Playoffs. Nur um dorthin zu kommen brauchen wir halt Glück. Wir spielen jetzt mit einem ziemlichen neuen Lineup. Mit Reflexio hab ich Season 1 gewonnen und mit Pocok habe ich in TRS zusammen gespielt. Wir dürfen kein Game verlieren, vielleicht finde ich was in meiner Trickkiste, was uns das ermöglicht.”

Veni eSports

Top:Krokoboss
Jungle: Xoynuzi
Mid: Veni
ADC: Brut3forc3
Sup: GGumel
Die wirklich größte Überraschung des Qualifiers war wohl KEKW – besser bekannt als Veni eSports. Mit einem Sieg über Austrian Force konnte man sich parallel zu Flayn ebensfalls ohne Niederlage qualifizieren. Rein am Papier ist das Team gegen fast jeden Gegner der klare Underdog, doch unter Xoynuzis Führung können die Davids auch gegen Goliath-Teams gewinnen. Die Idee für das Team gibt es aber schon etwas länger.

Veni: “Ich war April letzten Jahres auf der Twitchcon, weil Eni (Xoynuzi) dort mit Noway Twitch Rivals gespielt hat. Dann hat Noway mit AHG A1 gespielt. Damals hab ich schon gescherzt, dass es lustig wäre zusammen ein A1 Team aufzustellen. Das hat erst diesen Split geklappt. Wir haben es einfach probiert, so just for fun. Im Qualifier waren wir dann im selben Bracket wie Austrian Force. Es war für uns klar, dass AF uns underestimaten wird. Wir haben sie aber gescoutet und ich hab ihren Midlaner in der Pregame-Lobby getrollt, damit er auch sicher LeBlanc spielt – die ich dann mit Lissandra gecountert hab. Dann haben wir noch Eni im Team, der meiner Meinung nach einer der besten Spieler Österreichs ist. Mit seinem Shotcalling habens wir es dann wirklich rein geschafft. Allein dafür war es schon worth.”

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE