BroSports feiert großes Comeback bei den Fall Finals 2020

Nach sechs spannenden Ligawochen steht der neue Brawl Stars Champion fest. Mit neuem Kader und viel Motivation holt sich BroSports souverän ihren ersten A1 eSports Titel. Wir werfen zusammen mit euch einen Blick zurück auf die spannendste Brawl Stars Season!

Neuerungen im Fall Split 2020

Der Fall Split 2020 hat einige Änderungen für Brawl Stars mit sich gebracht. Aus einer Ladder wurde eine Liga mit 8 Teams. Zu den Brawler-Banns kam das Map-Striking, dass man auch schon aus anderen eSports Titeln kennt. Abwechselnd werden hier Karten aus einem vorgegebenen Pool gestrichen, bis nur noch eine Karte über bleibt, die dann gespielt wird. Neben alten Bekannten aus dem Spring Split, schafften es auch einige neue Gesichter sich durch die Qualifier zu kämpfen und konnten ihren Platz in der Ligaphase zu sichern.
Mit den besten deutschsprachigen Teams versprach die Ligaphase besonders spannend zu werden. Wir haben euch die Highlights der Ligaphase in diesem Video zusammengefasst.

Road to Finals

Über 6 Wochen hatte die Teams Zeit sich in den verschiedenen Spielmodi zu beweisen und Punkte zu sammeln, doch nur 2 Teams konnten letztendlich das Finale erreichen BroSports & NoOGs. Von Anfang an gehörten die Jungs von BroSports schon zu den großen Favoriten auf den Titel. Letzte Saison war das Team ungeschlagen, musste sich aufgrund von internen Problemen aus dem Bewerb zurückziehen. Im Fall Split konnten sie sich bereits in der Gruppenphase beweisen, in der sie in nur einer Begegnung den Kürzeren ziehen mussten. Mit einem klaren Sieg in den Playoffs ist das Team somit wie kein anderes in das Grand Final eingefahren.

Ihnen entgegen stand das Überraschungsteam von No OGS. Sie sind eines der wenigen Teams in Brawl Stars, die ohne eSports-Organisation ins Rennen gegangen sind. In der Ligaphase konnte das Team noch nicht zeigen, was sie drauf haben. Den Einzug in die Playoffs konnte man sich ganz knapp sichern. Gegen die Favoriten eSport Rhein-Neckar und W-Gang war das Team der klare Underdog. Doch schlechte Chancen führen zu großen Upsets und die haben die No OGs definitiv ausgeteilt! Wen das 3-2 gegen W-Gang überrascht hat, der konnte nach dem 3-2 gegen ERN seinen Augen nicht mehr trauen. Doch die Cinderella-Story ist wahr, der Underdog zieht ins Finale der größten heimischen eSports Liga ein.

Der finale Showdown endet 3:0

Trotz den Überraschungen in den Playoffs könnte No OGs den Favoriten von BroSports im Finale nichts entgegensetzen. Mit einer dominanten Performance im ersten Spielmodus Brawlball legt das Team rund um Starspieler Auge vor. Mit einem Tor in letzter Sekunde sichert er die Overtime für BroSports, durch die sie Brawlball für sich entscheiden können 1:0. No OGs, die im ersten Spielmodus noch gut gegenhalten konnten, verloren durch die knappe Niederlage merklich ihren Kampfgeist. BroSports stieß auf wenig Gegenwehr, sichert sich sowohl in Kopfgeldjagd, als auch Tresorraub einen schnellen Sieg und krönt sich zum A1 eSports Fall Split 2020 Champion.

Brawl Stars Champion BroSports im Interview

Nach internen Problemen im Team Anfang des Jahres, seid ihr noch stärker im Fall Split 2020 zurückgekommen. Neben ERN und W-Gang seid ihr als Favoriten in die Season gestartet. Wie habt ihr das geschafft?

Wir haben trotz Niederlagen in Turnieren nie aufgehört an uns zu arbeiten und es darüber hinaus geschafft alle Bedingungen um das Team zu verbessern. Seien es Trainingspartner, Staff oder das allgemeine Miteinander.

Euer Finalgegner No OGs hat in den Playoffs überraschend eure größten Konkurrenten ausgeschalten. Wie war das für euch gegen so einen Gegner ins Finale zu gehen?

Für uns war das selbstverständlich komisch. Wir haben nicht mit diesem Ausgang gerechnet, aber uns dennoch darauf vorbereitet als ob wir der Underdog wären.

Welcher Brawler war für euch der Schlüssel zum Erfolg im Finale?

Wenn man die Frage direkt beantworten will, dann war es Brock weil wir in den vielen Matches die Meta besser beherrscht haben. Allerdings denke ich, dass wir die besseren Antworten während der Bans hatten und es nicht an einem Brawler lag.

Brawl Stars steckt, was eSports anbelangt noch in den Kinderschuhen. Wie seht ihr die Entwicklung der Brawl Stars eSports Szene?

Im Dach Bereich gibt es wenige Teams, die rein aus D A und CH Spielern bestehen – das ist schade, aber verständlich wenn man sich die Organisationen anschaut, die ins Game einsteigen. Allerdings liegt darin auch der Wunsch / das Problem, da es oftmals kleine Payments oder professionelle Umgebungen braucht.

Einer der offiziellen Worlds Caster Ark hat BroSports als Team bezeichnet, auf das man 2021 defintiv ein Auge werfen sollte. Jetzt nach dem A1 eSports League Titel, ist das nächste Ziel die Brawl Stars Championship?

Leider Nein. Das Team BroSports wird es in der Form, wie es die A1 gewonnen hat, nicht mehr geben. NeeDeen joint ein anderes Team und Jonko wird eine Pause einlegen. Für mich steht noch kein Weg fest.

Das eSports Jahr neigt sich langsam dem Ende zu, gibt es schon Pläne für 2021?

Kurz tief durchatmen. In 2021 kann jeder von uns etwas für den eSport tun, sei es als Spieler oder Zuschauer. Das hängt allerdings natürlich mit der Teamsituation an. Evtl raffen wir uns ja für die A1 Liga wieder zusammen.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE