Der Llama Guide – Part 1: Fortnite Basics

100 Spieler – 1 Sieger. Gerade bei Battle Royales heißt es, den Überblick zu bewahren. Unsere Llama Guides presented by BAWAG P.S.K. führen euch in mehreren Parts vom absoluten Fortnite Einsteiger bis zum Turnier-Teilnehmer.

Millionen Spieler zocken weltweit “Fortnite: Battle Royale“. Das kostenlose Onlinespiel begeistert seit 2017 die Massen: Vom Surival Game zum Battle Royale mit tausenden Zuschauern gleichzeitig auf Twitch und YouTube. Gemeinsam mit unserem Partner BAWAG P.S.K. zeigen wir euch im Llama Guide, warum Fortnite so erfolgreich ist und wie ihr zum Fortnite Profi werden könnt!

 

Die Basics – Fortnite: Battle Royale für Newbies

In Fortnite: Battle Royale gibt es verschiedene Spielmodi: Die Spieler können entweder alleine, im Duo oder im Squad – also mit 3 anderen Freunden – antreten. Der grobe Spielablauf und das Ziel bleiben jedoch über alle Modi hinweg gleich. Dank integriertem Sprachchat könnt ihr euch mit eurem Team auch ohne externe Software im Spiel austauschen und nächste Spielzüge planen.

Das Ziel? Ressourcen sammeln, kämpfen und einfach überleben

Ziel des Spiels ist es, sich gegen bis zu 99 Gegenspieler durchzusetzen. Denn als letzter Überlebender auf der Insel ist euch der Sieg sicher. Damit das gelingt, müsst ihr neben dem Kämpfen auch Rohstoffe und Ausrüstung sammeln. Das macht ihr ganz klassisch mit eurer Spitzhacke, die dank Item Customization auch mal eine Zuckerstange oder eine Sense sein kann.

Mit dem gesammelten Holz, Eisen oder Stein könnt ihr dann kunstvolle Bauwerke erschaffen. Diese sind nicht nur schön anzusehen, sondern bieten auch ganz neue Spots für euren Kampf um den Sieg. Das Bauen selbst ist eine kleine Wissenschaft. Mehr dazu in einem der nächsten Llama Guides.

Sturm und Basic-Items: Das wichtigste Know-How

Übrigens, damit ihr euch gegen eure Mitspieler wehren könnt, gibt eines eine Vielzahl an Items und Waffen im Spiel. Außerdem warten nützliche Sachen wie Medi-Kits und Verbände bis hin zu blauen Schildtränken, die euch zusätzliche Rüstung gewähren. Wo ihr diese Items finden könnt? Natürlich in Llama-Pinatas und goldenen Kisten.

Doch nicht nur Gegner wollen euren Victory Royale verhindern: Sobald ihr den Battlebus verlasst, zieht ein Sturm auf, der im Spielverlauf immer größer wird. Dadurch verkleinert sich auch die sichere Zone, in der ihr euch im laufenden Game aufhalten könnt. Spätestens wenn das Auge des Sturms auf den minimalen Radius schrumpft, hilft es nichts mehr sich zu verstecken oder zu looten und es wird gekämpft. Schaut also, dass ihr immer in der sicheren Zone bleibt, sonst ist die Map für euch schneller vorbei, als euch lieb ist. Wer es schafft bis zum Schluss zu überleben, wird mit einem Sieg – dem Victory Royale – belohnt.

 

Der Weg zum Ruhm – Wie Fortnite zum beliebtesten Spiel der Welt wurde

Fortnite hat eigentlich nicht als Battle Royale Spiel gestartet, sondern ist das Produkt glücklicher Zufälle. Durch die Kombination von klassischen Shooter-Elementen mit populären Sand-Box Games wie Minecraft oder Terraria wollten die Entwickler bei Epic Games etwas Neues und Eigenes schaffen. Und das ist ihnen definitiv gelungen.

Nach einer fast 6 jährigen Entwicklungsphase wurde 2017 eine erste Version von Fortnite veröffentlich – damals jedoch ohne Battle Royale Modus. Zur selben Zeit wurden Spiele wie Player Unkown’s Battlegrounds (PUBG) immer beliebter und lösten langjährige Spitzenreiter auf Video- und Streamingplattformen ab. Der Battle Royale-Hype erinnert etwas an den Release von Pokémon Go und die damit verbundene Medienaufmerksamkeit.

In nur 2 Monaten wurde bei Epic Games ein Spielmodus entwickelt, der die Vorzüge des eigenen Spiels, wie das Baussystem, mit dem Prinzip Battle Royale kombinierte. Durch die zeitlose Comic-Grafik, einer Gratis-Version des Battle Royale Modus, Ingame-Events und der Einführung eines Season Pass, konnte man schnell die Community ins Boot holen und schuf damit eines der größten Spiele des letzten Jahrzehnts.

Wer oder was ist ein Ninja? – Streaming als Erfolgrezept

Dass Fortnite eines der beliebtesten Games der letzten Jahre ist, hat das Spiel vor allem den zahlreichen Streamern und Content-Creators auf der ganzen Welt zu verdanken. Tausende Stunden Videocontent werden täglich zu dem Battle Royale Titel produziert. Der erfolgreichste Fortnite Streamer ist der 28-jährige Amerikaner Richard “Ninja” Blevins, der zu seiner Blütezeit rund 250.000 zahlende Abonnenten pro Monat auf Twitch verzeichnete. 2018 erreichte er damit einen Jahresumsatz von rund 10 Millionen USD. Der Hype um seine Person, brachte ihm nicht nur sehr viel mediale Aufmerksamkeit, sondern auch lukrative Werbedeals mit Electronic Arts, Red Bull und adidas ein. 2020 wurde er, von Epic Games, sogar mit einem eigenen Skin in Fortnite verewigt, da er wesentlich zum Erfolg des Spieles beigetragen hat.

Nachdem ihr jetzt alle Fortnite Basics drauf habt, ist es an der Zeit den Bus zu betreten. Nächste Woche schauen wir uns im Lama Guide die Map und alle ihre Geheimnisse an. Egal ob der mysteriöse Würfel Kevin oder Secret Partys mit Marshmallow als Main-Act, wir decken alles auf!

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE