Ausblick auf den Brawl Stars Spring Split

Sunny & Auge im A1 eSports Interview

Der Spring Split 2022 rückt mit großen Schritten näher. Am 8. April geht es endlich los mit dem ersten A1 eSports Brawl Stars Stream! Das sind 5 Wochen der feinsten eSports Actions im DACH-Raum. Acht Teams haben sich bereits für die Ligaphase qualifiziert – jetzt geht’s ums Ganze! Im Round Robin spielen alle Teams in einem Best-of-3 gegeneinander. Die besten 6 qualifizieren sich für die Playoffs.

Die 2 besten Teams der Ligaphase starten sofort in den Semifinals, während sich die restlichen Teams sich ihren Platz erst erkämpfen müssen. Nur zwei Teams schaffen es in das große Offline Finale in Wien, wo es dann um den Löwenanteil des insgesamt 3.000€ schweren Preispool geht.

Mit dabei sind sowohl neue Spieler, als auch bekannte wie Titelverteidiger Symantec und ehemalige A1 Champions wie Jonko und Needeen. Aber auch im Stream wird man neue Gesichter sehen. Die Brawl Stars Pros Auge und Sunny sind mit kommenden Spring Split Teil des A1 eSports Teams! Wir haben die zwei zum Interview getroffen und sie mal abgeklopft, wie sie eigentlich mit Brawl Stars angefangen haben und was ihre Prognosen für den Split, aber auch für die Zukunft sind.

Willkommen auf der anderen Seite des Vorhangs, ihr zwei! Definitiv ein interessanter Sprung vom Pro zum Caster. Warum der Switch?

Auge: “Nach unseren A1 Finalsieg habe ich mir Gedanken gemacht, was ich langfristig machen möchte – nicht nur als Spieler in Brawl Stars. 2021 hab ich mich dann mehr und mehr dem Coaching gewidmet und bin dadurch auch zu Produktionen wie zum Beispiel dem Finalcast von Brocast eingeladen worden. Dadurch ist das beidseitige Interesse am Casten gewachsen.”

Sunny: “Das Ganze hat sich bei mir auch eher zufällig entwickelt. Ich habe schon vor einem Jahr nebst meiner Tätigkeit als Spielerin angefangen zu casten und langfristig sehe ich das Casten und Coachen als die interessantere Option für mich. Nachdem mein Studium jetzt wieder in Fahrt kommt, ist es für mich schwierig, neben Studium, Familie, Freunden und Sport die entsprechende Zeit in tägliche Trainings und Analysen in Brawl Stars zu stecken.”

Wie seid ihr eigentlich auf Brawl Stars gestoßen? Was hat euch dazu gebracht, in das Game und schließlich den E-Sport einzusteigen?

Sunny: “Primär Corona. Eigentlich war ich vor der Pandemie extrem aktiv – Klettern, am See, im Gym. Dann hatte alles zu und es gab nicht viel zu tun. Mein Medizinstudium ist auch davon betroffen gewesen und ich hatte plötzlich über einen Monat nichts zu tun. Also habe ich mir – als jemand, der eigentlich nichts davor gezockt hat – das Spiel, das mich jetzt schon seit knapp zwei Jahren beschäftigt, am Handy heruntergeladen: Brawl Stars! Ich habe dann ab und zu in Pausen oder im Bus gespielt und wurde irgendwann “entdeckt” als ich einmal bei einem Turnier ausgeholfen habe, bin dann über Tryouts zu Crystal Gaming gekommen und habe mich dort durch die Teams hochgearbeitet – und plötzlich ist man da und spielt in der A1 eSports Liga mit.”

Auge: “Bei mir hat es auch in der Uni angefangen, als ich mit Freunden kurz nach Global Release in Brawl Stars hinein gekippt bin – eben eine Runde nach der Vorlesung oder im Bus. Das war so um 2019 herum. Schrittweise bin ich besser geworden und dann klingt meine Story recht ähnlich. Bei einem kleinen Turnier mitgemacht, dann bei einem Team gelandet, hochgeschaukelt und plötzlich spielt man für BroSports und gewinnt die A1 eSports Fall Finals.

Als Profis und Coaches, wie schätzt ihr den kommenden A1 eSports Brawl Stars Split ein? Wird es Überraschungen geben?

Auge: “Mit den Roster Änderungen von SK Gaming dieses Jahr ist schon einmal der große Favorit ausgefallen – sie haben ja jetzt zwei Spanier im Team. Es gibt jetzt sehr viele zusammengewürfelte Teams, wobei so ziemlich jedes der Top Teams einen oder mehrere bekannte Starspieler dabei hat. Ich glaube das Team von Symantec, IDarkJoker und Mara und das Needeen-Lars-Jonko Trio werden nach meiner ersten Einschätzung vorne mitspielen.

Sunny: “Schwer zu sagen. Wie Auge schon sagt, sind super viele bekannte Größen wieder mit dabei, in ganz neuer Konstellation. Ich persönlich hoffe ja darauf, dass sich wieder neue Namen beweisen, wie es in der A1 eSports League schon öfters der Fall war. Die zwei Picks von Auge sind definitive Titelanwärter ich würde möglicherweise noch mYinsanity und AURORA dort oben sehen.

Wie denkt ihr, entwickelt sich Brawl Stars in der nächsten Zeit – oder vielleicht sogar den nächsten Jahren – weiter?

Auge: “Mobile Games entwickeln sich schnell weiter und ich denke bei Brawl Stars gibt es immer noch ungenutztes Potential. Supercell ist aber tendenziell sehr gut darin, auf die Community zu hören. Es bleibt abzuwarten, wie sich Brawl Stars weiterentwickelt. Da gibt es zu viele Faktoren zu beachten, um Genaueres sagen zu können.”

Sunny: “Ich glaube, dass Mobile Games langfristig ein Erfolgsrezept sind. Nicht jeder hat einen Gaming-PC zuhause, aber so gut wie jeder ein Handy. Die Branche wird noch weiter wachsen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis mehr Turnier Hosts und mehr Orgas einsteigen. Brawl Stars ist gerade etwas im Wandel, was vor allem den Spielern, die seit der Beta dabei sind, nicht so gut gefällt. Ich glaube aber gerade dadurch wird sich das Game weiterentwickeln und neue Spieler die Szene aufmischen.

Danke für eure Zeit. Wir können es gar nicht mehr abwarten, euch endlich im A1 eSports Stream mit dabei zu haben. Am Freitag den 8. April um 19:00 geht es dann endlich los mit den ersten Games der A1 eSports Spring Split 2022!