Austrian Force goes Brawl Stars

Austrian Force ist wieder einmal Teil der A1 eSports League Austria. Wer jetzt sofort an League of Legends oder Rocket League denkt, liegt falsch. Durch eine Kooperation mit der Brawl Stars Organisation BroSports tritt der österreichische Traditionsverein zum ersten Mal in einer Mobile eSports Disziplin an. Wir haben mit Austrian Force Obmann Philipp “Stocki” Stockinger über diesen wichtigen Schritt in der Vereinsgeschichte geredet.

Austrian Force x BroSports

Für die A1 eSports Pro Series kooperiert Austrian Force mit dem deutschen Brawl Stars Team von BroSports. Nachdem das ursprüngliche Sieger-Team rund um Captain Auge für die Pro Series eine kleine Reunion feiert, startet das neue Team gemeinsam mit Austrian Force in die Ligaphase.

(c) Austrian Force
2021 tritt Austrian Force zum ersten Mal auch in Brawl Stars an. Warum habt ihr euch entschieden diesen Schritt zu machen?

Stocki: “Das Thema Mobile Gaming ist natürlich auch bei uns nicht spurlos vorbeigegangen. Die junge Generation drängt immer mehr in diesen Bereich und dementsprechend sieht man auch wie sich Games auf dem Smartphone immer mehr durchsetzen. Mobile eSports mag in den Köpfen der alteingesessen Gamer noch nicht wirklich angekommen sein, aber wir sehen hier viel Potenzial. Aber wie in allen Bereichen braucht es auch hier Manager und Co. die sich mit dem Spiel und der Szene auskennen um hier etwas Erfolgreiches auf die Beine stellen zu können.

Hier kam BroCast bzw. BroSports ins Spiel. Die Jungs machen im Bereich Brawl Stars schon länger eine tolle Arbeit. Genau deswegen sind sie in den Genuss gekommen, dass sie mehrere vielversprechende Teams unter ihrer Flagge haben. Durch ihr tolles Abschneiden im letzten Jahr haben sie bereits einen Slot in der A1 eSports League sicher.”

Wie ist es zu eurer Kooperation mit BroSports gekommen?

Stocki: “Wir haben uns ein paar Mal mit UniplayTV unterhalten und geschaut wie wir hier vorhandene Synergien nutzen könnten. Klar war, dass wir sowohl den Spielern als auch für uns selbst eine tolle Experience ermöglichen wollten. So kam es, dass wir im ersten Schritt ein Joint Venture mit BroCast gestartet haben und eines ihrer Teams für die A1 eSports League unter Vertrag genommen haben. Wir sind sehr froh, dass wir hier den vollen Support von BroCast bekommen und nicht nur die Spieler sonder auch den Staff in Form von Coach und Manager uns bei dieser “Reise” unterstützen. ”

Alte Bekannte in der A1 eSports Pro Series

Mit Aar0n, N¿ck und denis hat sich Austrian Force keine Nonames ins Team geholt. Die drei konnten sich im Fall Split 2020 den zweiten Platz sichern nachdem sie in den Playoffs sowohl ESports Rhein-Neckar als auch die amtierenden Champions von Wave eSports nach Hause schickten. Entsprechend sind die Ziele hoch, man möchte an der Leistung vom Vorjahr anknüpfen.

Stocki: “Das Team an sich ist eine Klasse für sich. Fast alle spielen das Spiel seit dem offiziellen Release. Mit einem Durchschnittsalter von 17 Jahren ist das Team bereit für die kommenden Aufgaben in der A1 eSports Pro Series. Im ersten Qualifier haben die Jungs schon gezeigt, dass sie groß aufspielen können. Nachdem die Konkurrenz mit SK Gaming & Co dann aber doch ein wenig zu Stark war hat sich das Team rund um Denny309, N¿ck, Aar0n & Fiji das Ticket beim 2. Qualifier souverän gesichert.”

Mit 9 Punkten aus 2 Matches gegen Freewin und Crystal Gaming steht das Team aktuell im Mittelfeld, doch die großen Gegner wie SK Gaming oder OKA Gaming warten bereits.

Stocki: ” Jetzt warten wir noch gespannt auf die Matches gegen die Favoriten und hoffen auf spannende Begegnungen und mit Glück bei unserer Mobile eSports Premiere gleich mal Top 3 Luft schnuppern zu können. ”

Austrian Force LIVE im Stream

Wenn ihr eure Favoriten von Austrian Force anfeuern wollt, dann schaltet nächsten Freitag ab 19 Uhr wieder auf twitcht.tv/A1eSports ein. Das Match gegen OKA Gaming verspricht Spannung da beide Teams gerade bei 9 Punkten stehen.

LIVE NOW! CLICK TO VIEW.
CURRENTLY OFFLINE